Unterfamilie: Coccinellinae Coleoptera - Coccinellidae
  Von Arved Lompe (n. H. Fürsch) Informieren Sie mich bitte über Fehler oder Ergänzungen über mailbox@lompe.de
  Die Fühler sind dicht vor den Augen eingefügt. Augen nicht ganzrandig, Fühler nicht nach oben beweglich. Oberseite behaart oder unbehaart. Oberkiefer mit Basalzahn. Gezeichnete Habitusabbildungen ohne Angabe der Herkunft sind aus 'Probert Enzyclopedia' (Quelle unbenannt).  
#1 Halsschild an den Seiten fast gleichmäßig gerundet und zumeist vor der Mitte am breitesten, andernfalls der Halsschild an der Basis gerandet. Flügeldecken länglich. Mittel- und Hinterschenkel überragen die Flügeldeckenränder [Abb.1].

   ...2

HIPPODAMIA VARIEGATA
Abb.1
 
-- Halsschild an der Basis am breitesten, nach vorne verengt und am Vorderende viel schmäler als an der Basis. Flügeldecken rundlich. Mittel- und Hinterschenkel überragen die Körperseiten nicht [Abb.2]. Halsschild ohne Basalrandung.

   ...6

COCCINELLA SEPTEMPUNCTATA
Abb.2
 
#2 Halsschild an der Basis fein gerandet (leicht zu übersehen!).

   ...3

 
-- Halsschild an der Basis ohne die Spur einer Randung.

   ...4

 
#3 Mittel und Hinterschienen mit Spornen [Abb.3]. Halsschild in der Mitte am breitesten [Abb.1]. Untergattung Adonia der Gattung

   ...Hippodamia Dejean, 1836

HIPPODAMIA TREDECIMPUNCTATA
Abb.3
HIPPODAMIA VARIEGATA
Abb.1
-- Mittel und Hinterschienen ohne Sporne. Halsschild hinter der Mitte am breitesten [Abb.4].

   ...Aphidecta Weise

APHIDECTA OBLITERATA
Abb.4
 
#4 Halsschild am Vorderrand fast gerade abgeschnitten [Abb.1]. Ohne Schenkellinie.

   ...Hippodamia Dejean, 1836

HIPPODAMIA VARIEGATA
Abb.1
 
-- Vorderrand des Halsschilds eingebuchtet. Schenkellinie vorhanden.

   ...5

 
#5 Langgestreckte, gelbe Coccinelliden mit schwarzen Makeln [Abb.5]. Klauen einfach, ungezähnt. Oberseite der Flügeldecken mit deutlichen und tief eingestochenen Punkten. Untergrund glatt.

   ...Anisosticta Dejean, 1836

ANISOSTICTA NOVEMDECIMPUNCTATA
Abb.5
 
-- Breitovale Coccinelliden mit roter Grundfarbe [Abb.6]. Klauen an der Basis mit Zahn. Oberseite mit fein eingestochenen Punkten. Der Untergrund dazwischen ist fein lederartig genetzt. (Bei Vergrößerungen über 30-fach gut zu sehen!). Untergattung Semiadalia der Gattung

   ...Hippodamia Dejean, 1836

HIPPODAMIA NOTATA
Abb.6
 
#6 Klauen einfach, ohne Zahn. Habitus [Abb.7].

   ...Bulaea Muls.

BULAEA LICHATSCHOVI
Abb.7
 
-- Klauen gezähnt oder wenigstens mit zahnartigem Anhängsel oder einem flach anliegendem Zahn an der Basis (Vorsicht! Das Zähnchen kann sehr klein sein! [Abb.8]). Habitus anders.

   ...7

ADALIA CONGLOMERATA
Abb.8
 
#7 Schildchen sehr klein, kaum sichtbar. Eine kleine, 2,5-3 mm große Art. Habitus [Abb.9].

   ...Tytthaspis Crotch

TYTTHASPIS SEDECIMPUNCTATA
Abb.9
 
-- Schildchen stets deutlich sichtbar [Abb.10]. Meist größer als 3 mm.

   ...8

PSYLLOBORA VIGINTIDUOPUNCTATA
Abb.10
 
#8 Die Nahtkante der Flügeldecken an der Spitze einfach, ohne Härchen.

   ...9

 
-- Die Nahtkante der Flügeldecken bildet an der Spitze einen flachen Ausschnitt, der gewöhnlich mit bürstenartigen Haaren besetzt ist [Abb.11]. Habitus [Abb.12].

   ...Anatis Mulsant

ANATIS OCELLATA
Abb.11
ANATIS OCELLATA
Abb.12
#9 Fühlerkeule derb, die vorletzten Glieder breiter als lang, am Vorderende gerade abgeschnitten [Abb.13]. Augen von oben gut sichtbar.

   ...10

OENOPIA CONGLOBATA
Abb.13
 
-- Fühlerkeule lose gegliedert, die vorletzten Glieder länger als breit, wenn kürzer, dann mit breit über die Basis des folgenden Gliedes vortretender Ecke am Innenrande und schief abgestutzter Spitze [Abb.14]. Augen wenigstens im hinteren Teil vom Halsschild bedeckt.

   ...15

CALVIA DECEMGUTTATA
Abb.14
 
#10 Hauptast der Schenkellinien des 1. Sternits an der Berührungsstelle des Sternithinterrandes erloschen, dafür der Seitenast stark entwickelt, so daß die Schenkellinien ein fast regelmäßiges Kreissegment bilden [Abb.15] [Abb.16] (selten kommen Exemplare mit +/- deutlichem Hauptast und somit gegabelten Schenkellinien vor). Vorderbrust meist gewölbt und ohne Kiellinien, andernfalls die Klauen nur sehr fein, schwer sichtbar gezähnt. Habitus [Abb.17] [Abb.18].

   ...Adalia Mulsant

ADALIA BIPUNCTATA
Abb.15
ADALIA DECEMPUNCTATA
Abb.16
ADALIA BIPUNCTATA
Abb.17
ADALIA CONGLOMERATA
Abb.18
-- Schenkellinie unvollständig, ein flacher Viertelkreis; der laterale Teil läuft dicht vor dem Hinterrand des ersten Segments zum Seitenrand (b) [Abb.19] (Vorsicht, ein zum Hinterrand der Hinterbrust gerichteter Seitenast (a) kann eine vollständige Schenkellinie vortäuschen!). Vorderbrust zwischen den Hüften flach gedrückt oder schwach rinnenförmig vertieft, meist mit zwei Kiellinien.

   ...11

OENOPIA CONGLOBATA
Abb.19
 
#11 Schenkellinie nicht gegabelt. Habitus [Abb.20]. Untergattung Chelonitis der Gattung

   ...Coccinella L.

COCCINELLA ADALOIDES
Abb.20
 
-- Schenkellinie gegabelt [Abb.21] [Abb.19]; falls undeutlich, dann anders gefärbt.

   ...12

COCCINELLE SEPTEMPUNCTATA
Abb.21
OENOPIA CONGLOBATA
Abb.19
#12 Vorderrand der Mittelbrust ohne Ausschnitt [Abb.22], Hinterschienen mit deutlichen Endspornen.

   ...13

COCCINULA MBR
Abb.22
 
-- Vorderrand der Mittelbrust mit rundem bis dreieckigem Grübchen und dahinter ausgeschnitten [Abb.23] [Abb.24], Hinterschienen ohne oder mit sehr kleinen oder undeutlichen Endspornen.

   ...14

HARMONIA MBR
Abb.23
HARMONIA AXYRIDIS
Abb.24
#13 Schwarze Coccinelliden mit runden gelben Makeln [Abb.25], Kiellinien der Vorderbrust erreichen fast den Vorderrand

   ...Coccinula Dobzh.

COCCINULA QUATUORDECIMPUSTULATA
Abb.25
 
-- Rote Coccinelliden mit schwarzen Punkten [Abb.2], oder wenn vorherrschend schwarz, sind die Makeln länglich und rötlich. Die Kiellinien der Vorderbrust überragen nach vorne kaum das Niveau der Vorderhüften

   ...Coccinella L.

COCCINELLA SEPTEMPUNCTATA
Abb.2
 
#14 Schienen mit zwei kleinen Endspornen. Habitus [Abb.26].

   ...Oenopia Mulsant
(=Synharmonia Gglb.)

OENOPIA CONGLOBATA
Abb.26
 
-- Schienen ohne Endsporne. Habitus [Abb.27] [Abb.28]

   ...Harmonia Mulsant

HARMONIA AXYRIDIS
Abb.27
HARMONIA QUADRIPUNCTATA
Abb.28
#15 Klauen mit Zahn in der Mitte [Abb.29] [Abb.30]. Oberseite braun mit helleren Längsstreifen [Abb.31].

   ...Myzia Mulsant, 1846
(=Neomysia Cas.)

MYZIA OBLONGOGUTTATA
Abb.29
MYZIA OBLONGOGUTTATA
Abb.30
MYZIA OBLONGOGUTTATA
Abb.31
 
-- Klauen mit Zahn an der Basis [Abb.32] [Abb.33], anders gezeichnet.

   ...16

HALYZIA KLAUEN
Abb.32
HALYZIA SEDECIMGUTTATA
Abb.33
#16 Halsschild am Vorderrand sehr flach ausgeschnitten [Abb.34], ohne Ausrandung vor den Augen, Halsschild bedeckt die Augen fast ganz. Mandibeln an der Spitze mit 5 bis 8 Zähnen.

   ...17

HALYZIA SEDECIMGUTTATA
Abb.34
 
-- Vorderrand des Halsschilds ziemlich tief ausgeschnitten, die vordere Augenhälfte frei [Abb.35].

   ...18

CALVIA DECEMGUTTATA
Abb.35
 
#17 Flügeldecken mit sehr breit abgesetztem Seitenrand, Vorderbrust ohne Kiellinien. Habitus [Abb.36] [Abb.37]. Größer: 5-7 mm.

   ...Halyzia Muls.

HALYZIA SEDECIMGUTTATA
Abb.36
HALYZIA SEDECIMGUTTATA
Abb.37
-- Flügeldecken mit weniger breit abgesetztem Seitenrand, Vorderbrust mit Kiellinien, Habitus wie [Abb.38]. Kleiner: 3-4 mm.

   ...Vibidia Muls.

VIBIDIA DUODECIMGUTTATA
Abb.38
 
#18 Vorderrand der Mittelbrust gerade, ohne Ausschnitt [Abb.39].

   ...19

MYRRHA OCTODECIMGUTTATA
Abb.39
 
-- Vorderrand der Mittelbrust mit tiefem, gerundetem Ausschnitt [Abb.40].

   ...21

PROPYLEA QUATUORDECIMPUNCTATA
Abb.40
 
#19 Vorderbrust mit zwei nach hinten sich vereinigenden Kiellinien [Abb.39]. Oberseite braun oder schwarz mit hellen Makeln.

   ...20

MYRRHA OCTODECIMGUTTATA
Abb.39
 
-- Vorderbrust ohne Kiellinien, Oberseite gelb mit schwarzen Punkten [Abb.41].

   ...Psyllobora Dejean
(=Thea Muls.)

PSYLLOBORA VIGINTIDUOPUNCTATA
Abb.41
 
#20 Mittelgroß, höchstens 5 mm lang, mit Schildchenfleck [Abb.42].

   ...Myrrha Muls.

MYRRHA OCTODECIMGUTTATA
Abb.42
 
-- Groß, mindestens 5 mm lang, ohne Schildchenfleck [Abb.43]. Braunschwarz oder gelbbraun mit hellen Flecken.

   ...Sospita Muls.

SOSPITA VIGINTIGUTTATA
Abb.43
 
#21 Braun mit hellen runden Makeln [Abb.44].

   ...Calvia Mulsant

CALVIA QUATUORDECIMGUTTATA
Abb.44
 
-- Schwarz-gelb gezeichnet [Abb.45].

   ...Propylea Muls.

PROPYLEA QUATUORDECIMPUNCTATA
Abb.45
 
  Adalia
Anatis
Anisosticta
Aphidecta
Bulaea
Calvia
Coccinella
Coccinula
Halyzia
Harmonia
Hippodamia
Myrrha
Myzia
Oenopia
Propylea
Psyllobora
Sospita
Tytthaspis
Vibidia
     Creative Commons Lizenzvertrag
Erstellt am: 31.03.2013
Letzte Aktualisierung: 18.05.2022 - 09:35:12
Version: 4.2.7 von: Arved Lompe
Vorherige Version