Gattung Crioceris O. F. Müller Coleoptera - Chrysomelidae - Criocerinae
  Von Arved Lompe (n. K.H. Mohr)
Bitte Fehler und Ergänzungen an mailbox@lompe.de senden
Mohr, K,-H. (1966): Chrysomelidae in: Käfer Mitteleuropas, Hrsg. Freude, Harde, Lohse, 9:113, Goecke & Evers, Krefeld, Private Datei: F:\taxa\coleo\scans\_FHL-09.tif
  Die Klauen stehen an der Basis frei, die Flügeldecken sind stets mehrfarbig, teils mit Streifen- teils mit Punktzeichnung versehen. Käfer und Larven leben, vielleicht mit einer Ausnahme, an Asparagus-Arten (Spargel).  
#1 Flügeldecken fast doppelt so lang wie zusammen breit, Oberseite dunkel mit gelber Zeichnung.

   ...1a

 
-- Flügeldecken deutlich weniger als doppelt so lang wie zusammen breit, Oberseite rötlich mit schwarzen Makeln; die schwarzen Stellen der Oberseite ohne Metallschein [Abb.1].

   ...2

CRIOCERIS DUODECIMPUNCTATA
Abb.1
 
#1a Flügeldecken mit gelben Flecken, die zum Teil ineinanderlaufen können. Die schwarzen Stellen der Oberseite metallisch glänzend; Halsschild rot, Scheibe manchmal angedunkelt; Flügeldecken mit gelbem Seitenrand, der bis zur 9. Punktreihe reicht, sowie 3 ± rechteckigen Makeln auf jeder Decke [Abb.2]. 5-6,5 mm. Europa, als Schädling in Spargelkulturen gemeldet, 'Spargelhähnchen'. IV-IX.

Meldungen in Google Earth anzeigen   ...asparagi (L., 1758)

CRIOCERIS ASPARAGI
Abb.2
 
-- Flügeldecken mit gelben Längsstreifen. Halsschild schwarz mit rötlichen Rändern. Etwas kleiner, noch schlanker und flacher. An Asparagus sp.. Westliches Mittelmeergebiet bis Italien

   ...macilenta Weise, 1880

 
#2 Naht der Flügeldecken mindestens bis zum 1. Punktstreifen jederseits schwarz gesäumt oder zumindest dunkler abgesetzt.

   ...2a

 
-- Naht der Flügeldecken nicht angedunkelt, ganz oder teilweise rot; nur bei seltenen Aberrationen ist auch die Naht schwarz.

   ...3


 
#2a Naht der Flügeldecken hinter der breiten Makel am Schildchen nur bis zum 1. Punktstreifen jederseits schwarz gesäumt. Kopf schwarz, Stirn gewölbt mit tiefer Mittelfurche; Flügeldecken rotgelb mit schwarzer vor der Mitte makelartig erweiterter Naht, einer länglichen Schultermakel und einer meist größeren, runden oder querliegenden Makel vor der Spitze [Abb.3]. 5-6 mm. Südosteuropa, nördlich bis Österreich, Bayern. An Asparagus officinalis. IV-VI.

Meldungen in Google Earth anzeigen   ...quinquepunctata (Scop., 1763)

CRIOCERIS QUINQUEPUNCTATA
Abb.3
 
-- Der dunkle Nahtstreifen auch hinter der Mitte über den 1. Punktstreifen hinausgehend. Flügeldecken jederseits mit 3 dunklen Makeln, selten nur mit 1 oder 2, dann aber ohne Schildchenmakel.

   ...2b

 
#2b Punktstreifen der Flügeldecken breiter als die zwischenräume. Halsschild ganz rot. Beine schwarz. Balkanhalbinsel. An Asparagus-Arten.

   ...bicruciata

 
-- Punktstreifen der Flügeldecken schmäler als die Zwischenräume [Abb.4]. Halsschild meist mit +/- ausgedehnten dunklen Makeln. Zumindest die Schienen rot. Mittelmeergebiet. An Asparagus-Arten.

Meldungen in Google Earth anzeigen   ...paracenthesis

CRIOCERIS PARACENTHESIS
Abb.4
 
#3 Flügeldecken mit scharf begrenzten, runden Makeln.

   ...3a

 
-- Makeln der Flügeldecken schräge Zackenbinden bildend. Fraßpflanze nicht sicher bekannt; soll auf Lorbeer leben. Kanarische Inseln.

   ...nigropicta

 
#3a Halsschild einfarbig gelbrot, jede Flügeldecken mit 6 Punkten [Abb.1]; Kopf einfarbig rot oder der Raum zwischen dem Auge und der äußeren Stirnfurche sowie die Oberlippe und die Spitze der Kiefer schwarz. 5-6,5 mm. Mittel- und Südeuropa. Als Schädling in Spargelkulturen gemeldet, „Spargelkäfer". IV-X.

Meldungen in Google Earth anzeigen   ...duodecimpunctata (L., 1758)

CRIOCERIS DUODECIMPUNCTATA
Abb.1
 
-- Halsschild mit 5 schwarzen Makeln, jede Flügeldecken mit 7 Makeln [Abb.5], Seiten der Stirn an den Augen, ein Fleck auf dem Scheitel, oft auch der Mund schwarz. 5-5,5 mm. Osteuropa, westlich bis Brandenburg, (?) Schlesien, Niederösterreich, (?) östliche Steiermark. An Asparagus officinalis. V-VIII.

Meldungen in Google Earth anzeigen   ...quatuordecimpunctata (Scop., 1763)

CRIOCERIS QUATUORDECIMPUNCTATA
Abb.5
 
  asparagi
bicruciata
duodecimpunctata
macilenta
nigropicta
paracenthesis
quatuordecimpunctata
quinquepunctata
     Erstellt am: 29.01.2009
Letzte Aktualisierung: 25.05.2016 - 14:33:23
Copyright © 2016 Dr. Arved Lompe - All rights reserved