Gattung: Anacaena Thomson Coleoptera - Hydrophilidae - Hydrophilinae
  Von Arved Lompe (n. G.A. Lohse, F. Hebauer) Informieren Sie mich bitte über Fehler oder Ergänzungen über mailbox@lompe.de
  Kleine rundliche bis ovale Käferchen von 2- 3,5 mm. Oberseite glänzend mit feiner ungeordneter Punktur, ohne Metallschimmer. Ein eingedrückter Nahtstreif ist in der Hinterhälfte der Flügeldecken deutlich ausgeprägt. Kiefertaster mäßig lang, das letzte Glied erheblich länger als das vorletzte. Tarsen dünn und schlank, 2. Hintertarsenglied länger als das Klauenglied und viel länger als das Basisglied. 11 Arten in Europa. Weitere Arten, die ich nicht kenne:
Madeira.

   ...conglobata (Wollaston, 1854)


Frankreich.

   ...gaetanae Bameul, 2001


Kanarische Inseln.

   ...haemorrhoa (Wollaston, 1864)


Madeira.

   ...marchantiae (Wollaston, 1857)


Italien, Balkanhalbinsel.

   ...rufipes (Guillebeau, 1896)


Südrußland, Türkei.

   ...taurica Ryndevich, 2000

#1 Mesosternum höchstens mit einem kleinen Höckerchen oder einer Querleiste vor den Mittelhüften [Abb.1]. Kiefertaster dicker. Körper kurz und breit, hoch gewölbt, seitlich stark gerundet [Abb.2]. Schwarz, Halsschild und Flügeldeckenseiten breit braunrot. Fühler, Kiefertaster und Beine heller rötlich, Fühlerkeule und Kiefertasterendglied ± angedunkelt. Aedoeagus [Abb.3]. 2,7-3,5 mm. In kleinen stehenden und fließenden Gewässern überall häufig.

Meldungen in Google Earth anzeigen   ...globulus (Payk., 1798)

ANACAENA GLOBULUS
Abb.1
ANACAENA GLOBULUS
Abb.2
ANACAENA GLOBULUS.JPG
Abb.3
 
-- Mesosternum mit Mittelkiel, Kiefertaster schlanker. Körper gewölbt, länger oval, seitlich schwächer gerundet, durchschnittlich kleiner, 2,3-3,2 mm, meistens heller.

   ...2

 
#2 Kopf ganz schwarz oder mit undeutlicher Aufhellung am Seitenrand vor dem Auge. Letztes Kiefertasterglied ganz schwarz. Schwarzbraun. 2,3-3,2 mm

   ...2a

 
-- Kopf schwarz mit deutlichem, unscharf begrenztem, gelben, etwa augengroßen Fleck vor jedem Auge; Kiefertasterendglied nur apikal geschwärzt. Halsschild und Flügeldecken braungelb. Halsschild mit 3 verschwommenen, oft unscharf zusammengeflossenen, dunklen Flecken. Aedoeagus [Abb.4]. Durchschnittlich kleiner, 2,3-3,2 mm. Westliches Europa, östlich bis Thüringen.

Meldungen in Google Earth anzeigen   ...bipustulata (Marsh., 1802)

ANACAENA BIPUSTULATA.JPG
Abb.4
 
#2a Kopf schwarz mit undeutlicher Aufhellung vor dem Auge. Halsschildmittelfleck in 3 zusammenhängende Flecken aufgelöst. Pubeszenz der Hinterschenkel bedeckt 2/3 der Unterseite und ist zum Knie hin gerundet begrenzt [Abb.5]. Überall sehr häufig.

   ...limbata (F., 1792)

ANACAENA LIMBATA
Abb.5
 
-- Kopf ganz schwarz ohne jede Aufhellung vor dem Auge. Halsschildmittelfleck zusammenhängend schwarz. Pubeszenz der Hinterschenkel reicht am Vorderrand viel weiter zum Knie hin als am Hinterrand; Begrenzung S-förmig [Abb.6]

   ...2b

ANACAENA LUTESCENS
Abb.6
 
#2b Flügeldecken heller gelbbraun bis rotbraun. Halsschild schwarz mit breiter aufgehellten Seitenrändern. Mittelbrustfortsatz mit nach unten gerichteter Spitze. Letztes Vordertarsenglied beim ♂ verbreitert. Überall sehr häufig. Ökologie ähnlich der von limbata, doch mehr montan.

   ...lutescens (Steph., 1829)

 
-- Ganze Oberseite schwarz. Halsschildseitenrand nur schmal rötlich aufgehellt, besonders an den Vorderecken. Mittelbrustfortsatz mit leicht nach vorn gerichteter Spitze. Letztes Vordertarsenglied beim ♂ nicht verbreitert. Alpin; Nordwestitalien, Schweiz (Graubünden).

   ...lohsei Berge & Hebauer

 
  bipustulata
conglobata
gaetanae
globulus
haemorrhoa
limbata
lohsei
lutescens
marchantiae
rufipes
taurica
     Creative Commons Lizenzvertrag
Erstellt am: 28.01.2012
Letzte Aktualisierung: 27.05.2019 - 12:08:35