Gattung Syntomium Curt.

Coleoptera - Staphylinidae - Oxytelinae - Deleasterini

 

Von Arved Lompe (n. G.A. Lohse)

Bitte Fehler und Ergänzungen an mailbox@lompe.de senden

 

Durch kurze, gewölbte Form, kräftige Punktur und metallisch glänzenden Vorderkörper sehr ausgezeichnet. Diese Gattung bildet zweifellos ein Übergangsglied zur vorhergehenden Unterfamilie, da das 2. Bauchsegment rudimentär, die Tarsen 5gliedrig und der Seitenrand des Hinterleibs ohne abgesonderte Dorsalfläche ist; jedoch fehlen ihr die für die Omaliinae charakteristischen Ocellen. 1 Art in Europa.

 

#1

Schwarz, Kopf, Halsschild und Flügeldecken mit metallischem Erzglanz [Abb.1]. Fühler teilweise und Schienen dunkel rotbraun. Kopf mit großen Augen und kurzen Schläfen, schmäler als der Halsschild. Halsschild breiter als der Kopf, aber bedeutend schmäler als die ebenso langen Flügeldecken; wie diese kräftig und dicht punktiert, jedoch glänzend und mit glänzender, unpunktierter Mittellinie. Halsschild seitlich gekerbt. 2-3 mm. Im Baummoos der Wälder, an moosigen Lehmwänden, aber auch sogar in Mooren. Im Winter im Gesiebe, im Sommer abends vielfach schwärmend. Diese Art ist überall verbreitet und durchaus nicht selten, wird aber durch ihr träges Verhalten vielfach übersehen. Europa mit Ausnahme der Iberischen Halbinsel.

Meldungen in Google Earth anzeigen   ...aeneum (Müll., 1821)

Abb.1

SYNTOMIUM AENEUM

    

Letzte Aktualisierung: 31.08.2010 - 23:55:37

Copyright © 2010 Dr. Arved Lompe - All rights reserved