Gattung Pentanota Bernh.

Staphylinidae - Aleocharinae - Oxypodini

 

Von Arved Lompe

Bitte Fehler und Ergänzungen an mailbox@lompe.de senden

 

Von der Gestalt einer großen Oxypoda oder Devia (Dasyglossa Er.).

 

#1

K. pechschwarz, Halsschild und Hinterleib braun, Flügeldecken und Tergithinterrand heller gelbbraun, eine leichte Verdunkelung am Schildchen und an den Seiten der Flügeldecken kann vorkommen. Fühler dunkelbraun, die Basisglieder und Beine bräunlichgelb. K. querrundlich, Augen etwas vorgewölbt, länger als die Schläfen. Halsschild 1,6 x breiter als lang, hinter der Mitte am breitesten [Abb.1]. Flügeldecken an der Naht so lang wie der Halsschild; 1.- 4. vollst. Tergit mit basalem Quereindruck. Fühler kräftig, Glied 1-3 gestreckt, etwa gleich lang, vorletzte Glieder knapp 1,5 x so breit wie lang. Beine lang, 1. Hintertarsenglied so lang wie Glied 2 und 3 zusammen. K. und Halsschild fein und ziemlich dicht, Flügeldecken kräftiger, raspelig punktiert. ♂: Hinterrand des 6. Tergits quer abgestutzt, krenuliert [Abb.2], Punktur des 5. vollst. Tergits kräftig raspelig. Aedoeagus [Abb.3] Spermatheka [Abb.4]. 3,5-4,3 mm. Holarktische Art, die in Alaska, Sibirien, Skandinavien und Polen nachgewiesen wurde und neuerdings auch in Mitteleuropa gefunden wurde. (Holstein). Fliegt frisch geschlagenes Nadelholz an.

   ...meuseli Bernh., 1905

Abb.1

Abb.2

PENTANOTA MEUSELIPENTANOTA MEUSELI

Abb.3

Abb.4

PENTANOTA MEUSELI.GIFPENTANOTA MEUSELI

    

Letzte Aktualisierung: 20.01.2012 - 19:58:09

Copyright © 2012 Dr. Arved Lompe - All rights reserved