Gattung Calomera Motsch (Lophyridia auct. nec Jeannel)

Carabidae - Cicindelinae

 

Von Arved Lompe

Bitte Fehler und Ergänzungen an mailbox@lompe.de senden

 

Von den in Europa vorkommenden Arten fehlen in der Tabelle die mir unbekannten

Griechenland, N.Afrika, Naher Osten

   ...aulica

Kaukasusgebiet

   ...caucasica

Südrußland

   ...sturmi

 

#1

Ohne helle Makeln auf den Flügeldecken, kupfrig-braun mit etwas hellerer Naht. 11-15 mm. Griechenland: Kreta, Naxos.

   ...concolor (Latreille & Dejean 1822)

 

--

Flügeldecken mit hellen Makeln.

   ...2

 

#2

Im Durchschnitt kleiner, 8-11 mm. Grün, grünblau oder rotbraun. Weiße Flecken stark reduziert und isoliert. Humeralmakel in 2 Flecken aufgelöst bis ganz reduziert. Von der vorderen Fleckenbinde fehlt die innere Makel völlig, von der hinteren meist der Randfleck. Eine strichförmige Verbindung von der Außenmakel der Vorder- zur Innenmakel der Hinterbinde ist möglich. Oberseite meist grün oder kupfrig, selten blau. S.O.E., S.Rußland, Kleinasien.

   ...fischeri (Adams, 1817)

 

--

Im Durchschnitt größer, 10-15 mm. Weiße Makeln alle gut ausgebildet, die der vorderen Querbinde oft zusammenfließend. Oberseite meist schwarzbraun bis kupfrig.

   ...3

 

#3

Halsschild gleichbreit. Schwarz bis braunschwarz [Abb.1]. Die Stammform N.Afrika und auf der Iberischen Halbinsel, an den Küsten des Mittelmeeres und des Atlantiks

   ...littoralis F. 1787

Abb.1

LOPHYRIDIA LITTORALIS

--

Halsschild nach hinten verengt. Kupfrig-bronzefarben, mit blauen Halsschildfurchen [Abb.2]. An den nördlichen und östlichen Küsten des Mittelmeeres von den Pyrenäen bis zum Sinai und an Binnenlandsalzstellen bis nach S.Rußland. Aus der ungarischen Ebene dringt die Art bis nach M.E. vor: Neusiedler See, Niederösterreich, Tschechoslowakei. C. littoralis ssp.

   ...nemoralis (Olivier, 1790)

Abb.2

LOPHYRIDIA NEMORALIS

--

Schwarz bis braunschwarz; eine fast schwarze Form mit stark behaartem 1. Fühlerglied auf Sizilien. N.Afrika, nur an Binnensalzseen der Wüste.

   ...lunulata F.

 

--

Kopf und Halsschild kupfrig, Flügeldecken nach hinten schwarz. Mittlere Makeln isoliert. 1. Fühlerglied spärlich oder nicht behaart. Sizilien.

   ...lugens

Türkei, Syrien. lugens ssp.

   ...aphrodisia

Rhodos, Zypern. lugens ssp.

   ...cypricola

 

 


aphrodisia
aulica
caucasica
concolor
cypricola

fischeri
littoralis
lugens
lunulata
nemoralis
sturmi

    

Letzte Aktualisierung: 18.11.2008 - 00:15:15

Copyright © 2008 Dr. Arved Lompe - All rights reserved