Gattung Podagrica Foud. Coleoptera - Phytophaga - Chrysomelidae - Halticinae
  Von Arved Lompe
Informieren Sie mich bitte über Fehler oder Ergänzungen über mailbox@lompe.de
Heikertinger, F. (1951): Bestimmungstabelle der paläarktischen Arten der Gattungen Podagrica Foudr., Mantura Steph. und Chaetocnema Steph. - Koleopt. Rundschau 32:1-13.
  Durch metallisch grüne oder blaue Flügeldecken und einen roten Vorderkörper sowie deutliche Längsstrichel auf dem Halsschild ausgezeichnet. Von den gleichgefärbten Crepidodera- und Derocrepis-Arten durch verworrene Flügeldeckenpunktierung und fehlende Stirnhöcker zu unterscheiden; die Tiere leben auf wildwachsenden oder kultivierten Malvengewächsen und vermögen in Arzneipflanzenkulturen Schaden anzurichten. 4 Arten in Europa.  
#1 Beine schwarz (nicht ausgefärbt dunkelbraun), Kopf gelbrot, Punkte der Flügeldecken groß, im vorderen Teil der Flügeldecken in erkennbaren Reihen stehend; Flügeldecken blau oder blaugrün, seltener erzfarben. 3,5-4 mm. Westeuropa bis westliches Mitteleuropa; östlich bis Baden, (?) Württemberg, Pfalz, (?) Hessen, Rheinland, (?) Westfalen, Thüringen, Vorarlberg.

Meldungen in Google Earth anzeigen   ...fuscipes (F., 1775)

 
-- Beine gelbrot, nur die Schenkel bisweilen angedunkelt.

   ...2

 
#2 Flügeldecken an der Basis vollkommen verwirrt punktiert, selten unregelmäßig doppelreihig: Kopf einfarbig gelbrot.

   ...3

 
-- Flügeldecken an der Basis in deutlichen Reihen punktiert; Kopf bei mitteleuropäischen Stücken schwärzlich überlaufen; Halsschild mäßig stark punktiert; Hinterschenkel meist, Vorder- und Mittelschenkel selten angedunkelt. 3-3,5 mm. An  Althaea-,  Malva- und  Hibiscus-Arten. Südeuropa, nördlich bis Hessen, Württemberg, Thüringen.

Meldungen in Google Earth anzeigen   ...malvae (Ill., 1807)

 
#3 Halsschild fein, teilweise verloschen, selten kräftiger punktiert, Mundteile (mit Ausnahme der schwärzlichen Mandibelspitzen) und Klauenglieder aller Beine hell rotgelb; Längsstrichel des Halsschilds kurz, etwa 1/6 der Halsschildlänge erreichend; Punkte der Flügeldecken mäßig fein bis ziemlich kräftig [Abb.1]. Penis [Abb.2]. 3-6 mm. An  Malva-,  Althaea- und  Lavatera-Arten. Südliches und mittleres Europa, zerstreut in Norddeutschland, fehlt in Nordeuropa.

Meldungen in Google Earth anzeigen   ...fuscicornis (L., 1767)

PODAGRICA FUSCICORNIS
Abb.1
PODAGRICA FUSCICORNIS.JPG
Abb.2
-- Halsschild kräftig bis grob punktiert; Mundteile sowie die Basis der Klauenglieder an den Beinen ± angedunkelt; Längsstrichel des Halsschilds länger, etwa 1/5 der Halsschildlänge erreichend; Flügeldeckenpunkte stark bis grob. 3-4 mm. An  Althaea officinalis. Südliches und östliches Europa, nordwestlich bis Slowakei.

   ...menetriesi (Fald.)

 
  fuscicornis
fuscipes
malvae
menetriesi
     Creative Commons Lizenzvertrag
Erstellt am: 29.12.2011
Letzte Aktualisierung: 04.07.2017 - 10:54:00