Gattung Euglenes Coleoptera - Polyphaga - Heteromera - Aderidae
  Von Arved Lompe (n. G.A. Lohse) Informieren Sie mich bitte über Fehler oder Ergänzungen über mailbox@lompe.de
#1 Augeninnenränder auf der vorderen Stirn fast zusammenstoßend, nur durch einen Zwischenraum von der Breite des 2. Fühlergliedes getrennt. Fühler länger als die Flügeldeckennaht, ihre mittleren Glieder gestreckt. ♂

   ...2

 
-- Augeninnenränder auf der vorderen Stirn durch einen Abstand von etwa der Länge des 3. Fühlergliedes voneinander getrennt. Fühler kürzer als die Flügeldeckennaht, ihre mittleren Glieder nicht oder kaum länger als breit. ♀

   ...4

 
#2 Die den Hinterrand des Kopfes begrenzende Kante nach hinten gerundet vorgezogen, so daß der Umriß des Kopfes, genau von oben gesehen, querelliptisch erscheint [Abb.1]. Halsschildeindrücke deutlich. Fühler gezähnt, die Mittelglieder nach innen deutlich eckig erweitert [Abb.2]. Oberseite ± einfarbig braun, die Flügeldecken kaum heller als Kopf und Halsschild. Aedoeagus [Abb.3]. 2-2,7 mm. Wohl überall selten bis sehr selten; die Meldungen aus Finnland und Skandinavien bezogen sich auf fehlbestimmte pygmaeus(Tom Clayhills, persönliche Mitteilung); in Mitteleuropa im nordöstlichen Niedersachsen stellenweise, aber selten, auch im Rheinland und sicherlich weiter verbreitet, aber für pygmaeus gehalten.

   ...nitidifrons (Thoms., 1886)

EUGLENES NITIDIFRONS
Abb.1
EUGLENES NITIDIFRONS
Abb.2
EUGLENES NITIDIFRONS.GIF
Abb.3
-- Die den Hinterrand des Kopfes begrenzende Kante gerade oder in der Mitte nach vorn gebogen [Abb.4]. Oberseite deutlich zweifarbig, Flügeldecken heller braungelb.

   ...3

EUGLENES OCULATUS
Abb.4
 
#3 Fühler kräftig gezähnt, ihr 4.-10. Glied nach innen eckig erweitert [Abb.5], Glied 11 etwa 1,5 x so lang wie Glied 10. Halsschildeindrücke deutlich. Halsschildhinterecken rechtwinklig, Hinterschenkel schlank. Aedoeagus [Abb.6]. 2,5-3 mm; durchschnittlich etwas größer als die folgende Art. Anfangs nur aus dem Osten von Mitteleuropa nachgewiesen, da sich die meisten Fundangaben auf die vorhergehende Art oder die ♂ der folgenden beziehen und nicht ungeprüft übernommen werden können; sicher weiter verbreitet. Sichere Nachweise: Berlin, Sachsen (2 Fundorte), Mähren (Beskiden), Slowakei, Finnland (verbreitet), bisher nicht in Schweden. (fennicus (Mannh.), lokvenci Roubal)

Meldungen in Google Earth anzeigen   ...pygmaeus (Geer, 1774)

EUGLENES PYGMAEUS
Abb.5
EUGLENES PYGMAEUS.GIF
Abb.6
-- Fühler kaum gezähnt, ihr 4.-10. Glied am Ende nach innen kaum erweitert. Glied 11 sehr lang, etwa 2,5 x so lang wie Glied 10 oder länger [Abb.7]. Halsschildeindrücke auf der Vorderhälfte sehr schwach, Halsschildhinterwinkel stumpf verrundet. Hinterschenkel verdickt Aedoeagus [Abb.8] [Abb.9]. 2,1-2,6 mm [Abb.10]. In Mitteleuropa weit verbreitet und die am wenigsten selten Art der Gruppe.

Meldungen in Google Earth anzeigen   ...oculatus (Panz., 1796)

EUGLENES OCULATUS
Abb.7
EUGLENES OCULATUS.GIF
Abb.8
EUGLENES OCULATUS
Abb.9
EUGLENES OCULATUS
Abb.10
 
#4 Oberseite fast einfarbig dunkelbraun, die Flügeldecken manchmal geringfügig heller. Kopf gleichmäßig querelliptisch. Eindrücke auf dem Halsschild zumindest in der Hinterhälfte deutlich. Siehe nitidifrons LZ    >>>2  
-- Oberseite zweifarbig, Flügeldecken bräunlichgelb und deutlich heller als der Kopf; Halsschild wie die Flügeldecken oder wie der Kopf gefärbt. Kopf am Hinterrand nur flach gerundet oder fast gerade. Halsschildeindrücke nur flach oder (oculatus) in der Vorderhälfte fehlend.

   ...5

 
#5 Hinterrand des Schildchens eingebuchtet [Abb.11]. 3. Fühlerglied im Verhältnis zu Glied 2 etwas länger. Siehe LZ    >>>3

Meldungen in Google Earth anzeigen   ...pygmaeus (Geer, 1774)

EUGLENES PYGMAEUS
Abb.11
 
-- Hinterrand des Schildchens schwach gerundet oder gerade [Abb.12]. 3. Fühlerglied weniger als 1,5 x so lang wie Glied 2 [Abb.13]. Siehe LZ    >>>3

Meldungen in Google Earth anzeigen   ...oculatus (Panz., 1796)

EUGLENES OCULATUS
Abb.12
EUGLENES OCULATUS
Abb.13
  nitidifrons
oculatus
pygmaeus
     Creative Commons Lizenzvertrag
Erstellt am: 05.08.2009
Letzte Aktualisierung: 10.10.2019 - 14:04:32