Gattung: Spercheus Kugelan

Coleoptera - Spercheidae

 

A.L. (n. Lohse)

Bitte Fehler und Ergänzungen an mailbox@lompe.de senden

 

Körper (mit vorgestrecktem Kopf präpariert) nicht von geschlossener Form, sondern Halsschild deutlich nach hinten verengt, so daß mit den Schultern ein deutlich einspringender Winkel gebildet wird Halsschild ohne gröbere Skulpturen. Letztes Tarsenglied länger als die vorhergehenden Glieder zusammen. Die Tiere leben in ruhigen, eutrophen Gewässern; man findet sie häufig kopfunter an der Wasseroberfläche wo sie das Neuston abweiden.

 

#1

Kurz und breitoval [Abb.1], hoch gewölbt. Die Oberseite wenig glänzend, schwarz, die aufgebogenen Seiten des Kopfes und die Halsschildseiten rotbraun, die Flügeldecken schmutzig gelbbraun, neben der Naht und auf der Scheibe mit mehreren kleinen schwarzen Flecken. Halsschild dicht punktiert, Flügeldecken mit feinen Rippen und unregelmäßiger Punktierung dazwischen. Kiefertaster und Fühlerbasis rostrot, Beine braun. Die Oberfläche des Abdomens wird vom Seitenrand der Flügeldeckendecken überragt; die Weibchen tragen zur Brutzeit in dieser Höhlung ein Eipaket. 5,5-7 mm. In Nord-, Mittel- und Osteuropa nicht häufig, nach Süden und Südwest selten oder fehlend, häufiger am Neusiedler See und im Donaugebiet.

   ...emarginatus (Schall., 1783)

Abb.1

SPERCHEUS EMARGINATUS

    

Letzte Aktualisierung: 19.09.2008 - 13:46:32

Copyright © 2008 Dr. Arved Lompe - All rights reserved