Gattung Aulonogyrus Motschulsky

Coleoptera - Gyrinidae

 

Von Arved Lompe

Bitte Fehler und Ergänzungen an mailbox@lompe.de senden

 

Halsschild und Flügeldecken mit breit abgesetztem Seitenrand. Die obere Augenhälfte ist nur geringfügig gegenüber der unteren nach vorn verschoben. Die dazwischenliegende Fühlerfurche erreicht nicht die Augenmitte. Halsschild ohne Querfurchen. 2 Arten In Europa, weitere in Asien und der Äthiopischen Region.

 

#1

Lang oval, gewölbt. Flügeldecken hinten nicht deutlich abgestutzt, zwischen Seiten- und Hinterrand lag, fast gleichmäßig gerundet. Äußere Punktreihen in zunehmendem Maße kupfrig-bronzefarben und vertieft, die Zwischenräume gewölbt, fast rippenförmig erhaben, glänzend mit Ausnahme des 8. und 10., die flach und matt, nur hinten sehr schmal etwas glänzend und erhaben sind [Abb.1]. Innere Zwischenräume flach und verstreut punktiert, dazwischen fein genetzt. Halsschild in der Mitte doppelt punktiert, an den Seiten punktiert und retikuliert. 5-7,5 mm. Von S.W.E. bis S.Sibirien. In Deutschland nur im N., keine neueren Funde seit 1950.

Meldungen in Google Earth anzeigen   ...concinnus (Klug, 1834)

Abb.1

AULONOGYRUS CONCINNUS

--

Schmäler als der vorige, mäßig gewölbt. Flügeldecken hinten abgestutzt, zwischen Seiten- und Hinterrand in kurzem Bogen gerundet. Alle äußeren Zwischenräume erhaben und glänzend. Mittelmeergebiet.

   ...striatus F., 1792

 

    

Letzte Aktualisierung: 10.08.2010 - 11:38:23

Copyright © 2010 Dr. Arved Lompe - All rights reserved